• LEADER vernetzt
  • LEADER fördert
  • LEADER unterstützt
  • LEADER setzt Impulse
  • Unsere Initiativen
  • Unsere Initiativen
Menü
Ist meine Idee förderbar?

Regionale Lebensmittel einkaufen und essen - Ein Blick in die Zukunft!

03. Februar 2017

KOST.bares Weinviertel

0 Kommentare

weinviertelost

 

Am 27. Jänner veranstaltete die LEADER Region Weinviertel Ost die 1. Innovationswerkstatt Weinviertel zum Thema „Regional einkaufen und essen“.

Einen Nachmittag lang setzte sich ein bunter Mix aus Studierenden, Eltern, Gastronomen, Food-Coop-BetreiberInnen und Kreativwirtschaftstreibenden aus dem Weinviertel und darüber hinaus intensiv mit der Frage auseinander, was sich KonsumentInnen von regionalen Lebensmitteln erwarten und wo sie diese einkaufen möchten.

hier findest Du mehr Informationen

Im Rahmen des interaktiven Workshops wurde eine gemeinsame Definition des Begriffs „regionale Lebensmittel“ gefunden:

- Regionale Lebensmittel sind Lebensmittel, die in einer bestimmten geographischen Region produziert, veredelt und vermarktet werden. Für den Workshop wurde die Region auf das Weinviertel beschränkt. Lebensmittel, die in der Region nicht zur Verfügung stehen, sollen möglichst aus der Nähe (innerhalb der Grenzen Österreichs) bezogen werden.

 

- „Regional“ bedeutet nicht, dass alle Zutaten zur Veredelung und sämtliche Komponenten zur Vermarktung aus der jeweiligen Region (Weinviertel) stammen müssen. Wertbestimmende Bestandteile eines Lebensmittels müssen jedoch sehr wohl aus der Region kommen.

 

- „Regionalität“ gibt den KonsumentInnen keine Information über die Art und Weise der Produktion. Somit ist z.B. ein regionales Lebensmittel nicht automatisch ein biologisch hergestelltes Lebensmittel, ebenso wenig ist die Betriebsgröße entscheidend. Es ist jedoch wichtig, dass eine hohe Transparenz zu Inhaltsstoffen und Herkunft gegeben ist.

 

Gemeinsam wurde erarbeitet, welche Erwartungen und Bedürfnisse unterschiedliche Personen in Bezug auf regionale Lebensmittel haben. Die TeilnehmerInnen überlegten sich u.a., was einer jungen Mutter in Karenz beim Thema regional einkaufen und kochen besonders wichtig ist oder wie und wo ein Student mit begrenztem Budget regionale Lebensmittel beziehen könnte.

 

 

Regional einkaufen und essen ist auch für dich ein wichtiges Thema?

Dann teile uns im Kommentarfeld mit, was du über folgende Fragen denkst:

 

  • Was können wir tun, damit der Stellenwert von regionalen Lebensmitteln in der Bevölkerung steigt?
  • Welche neuen, innovativen Bezugsquellen für regionale Lebensmittel werden in Zukunft genutzt? Wo möchtest du in Zukunft regionale Lebensmittel kaufen?
  • Welche zusätzlichen, neuen, innovativen Angebote (z.B. Dienstleistungen) rund um regionale Lebensmittel möchtest du in Zukunft in Anspruch nehmen und warum?

 


Am 24. Februar findet der 2. Teil der Innovationswerkstatt Weinviertel statt, wo sämtliche Kommentare und Ergebnisse einfließen.

Ziel des zweiten Workshops ist es, innovative Ideen zum Thema „Regional einkaufen und essen“ zu entwickeln und erste Impulse für konkrete Projekte in der Region zu sammeln.

 

Wir freuen uns über deine Meinung zu diesem Thema!

Solltest du Interesse an einer Teilnahme am Workshop haben, melde dich im LEADER Büro.

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.