• LEADER vernetzt
  • LEADER fördert
  • LEADER unterstützt
  • LEADER setzt Impulse
  • Unsere Initiativen
  • Unsere Initiativen
Menü
Ist meine Idee förderbar?

PRO.dukt Weinviertel

Das Projekt PRO.dukt Weinviertel dient als Vernetzungs- und Entwicklungsplattform für die Produktpalette des Weinviertels. Es besteht aus 3 Modulen, welche sich vorrangig um Produktwissen, Partnervernetzung und Synergien sowie um Kommunikationsformen zur regionalen Produktpalette und deren Verfügbarkeit annehmen.

Das Modul PRO.dukt Wissen fasst Fakten, Daten und aktuelle Sachverhalte zusammen, sorgt für eine übersichtliche Aufbereitung relevanter Themen und Initiativen und legt die Basis für weiterführende Wissensvermittlung durch verschiedenste Maßnahmen und Akteure.

Das Modul PRO.dukt Partner und Synergien treibt die Vernetzung der regionalen Akteure voran und sucht Verbindungen und Synergien zu und zwischen verschiedenen regionalen Initiativen und Vermarktungsprogrammen. Dabei steht eine multisektorale Betrachtungsweise im Vordergrund. Mit der „Offene Innovationswerkstatt Weinviertel“ wird ein neues Kommunikations- und Diskussionsformat entwickelt und eingeführt.

Das Modul PRO.dukt Kommunikation und Verfügbarkeit untersucht die aktuelle Präsenz und Verfügbarkeit Weinviertler Produkte, formuliert Verbesserungsvorschläge in beiden Bereichen und leitet diese zum Teil ein. Zur Veranschaulichung und Testung werden exemplarische Impulse gesetzt, die in der Folge als Modellfälle herangezogen werden können. Die so gewonnenen Erfahrungen sollen nicht zuletzt auch als Grundlage für weiterführende Projektaufrufe im LEADER Programm Weinviertel Ost 2014-2020 eingesetzt werden.

 

Projektträger: LEADER Region Weinviertel Ost, Wolkersdorf im Weinviertel

Projektlaufzeit: 01.08.2015 - 31.07.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Advent in der Weinviertler Kellergasse

Es soll eine Produktentwicklung zum Thema Advent erfolgen. Die Adventzeit stellt einen sehr beliebten Reiseanlass dar. Das Stattfinden der vielzähligen Adventmärkte im ganzen Weinviertel, vorrangig in den Kellergassen, wird aufgegriffen. Um die Verweildauer im Weinviertel während der Adventzeit zu erhöhen und auch Gäste von weiter weg anzusprechen, wird das Angebot nun mit Nächtigungen und Gastronomie verknüpft in einer derzeit saisonschwachen Zeit im Weinviertel. Die Kellergassen werden aus einem neuen Blickwinkel betrachtet und erwachen noch einmal am Ende des Jahres in einer besonderen Nutzung als Kunst & Kultur-Räume zu neuem Leben.

 

Es gibt derzeit kaum touristische Nächtigungen in den Monaten November und Dezember. Durch die Einführung dieses Verkaufsangebots wird es eine Erhöhung der Nächtigungen in diesen Monaten geben, was zu einer zusätzlichen Erwerbsquelle der Betriebe führt.

 

Das Projekt enthält folgende Bausteine:

· Weiterentwicklung und Qualifizierung der Adventmärkte

· Recherche und Belebung der Weinviertler Bräuche zur Adventzeit

· Workshop & Exkursion mit den Veranstaltern der Adventmärkte

· Aufbau eines Gruppengeschäfts

· Vermarktung des Angebots

· Produktion von Werbemittel

· Fotoshooting

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.10.2015 - 30.03.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Frühjahrsauftakt im Weinviertel

Mit dem Projekt „Frühjahrsauftakt im Weinviertel“ wird gezielt die touristische Saison des Weinviertels nach vorne verlängert, der Schwerpunkt liegt auf April und Mai. Die Gäste sollen das aufblühende Weinviertel besuchen, sich in der Natur bewegen, die Wander- und Radwege befahren, den über den Winter gereiften Wein verkosten, erste regionale Produkte probieren und die Ausflugsziele nach der Winterpause sowie erste Veranstaltungen besuchen.

 

Es sind sowohl der Tages-, als auch der Nächtigungstourismus ein Thema, wobei der Schwerpunkt auf der Bearbeitung des Marktes der Nächtigungsgäste liegt. Mit der Etablierung des buchbaren Nächtigungsangebots „In die Grean gehen“ werden gezielt Gäste aus den urbanen Zentren zwischen Linz und München angesprochen. Mit der Bewerbung der Saisoneröffnung der Ausflugsziele des Weinviertels, der großen Weinfeste im Frühjahr, etc. werden die Gäste aus dem Großraum Wien und Niederösterreich für Tagesausflüge ins Weinviertel animiert.

 

Den Gästen, die die Nächtigungsangebote buchen, werden die Inhalte des Brauchtums „In die Grean gehen“ vermittelt. Weiters wird ein markenkonformes Package (weiter-)entwickelt, das zur Strategie der genussvollen Gelassenheit des Weinviertels passt, authentisch sowie originell ist. Dieses Angebot soll sich in den nächsten Jahren zu einem Leitprodukt des Weinviertel entwickeln. Möglichst viele Betriebe werden direkt oder indirekt im Projekt involviert sein. Und nicht zuletzt wird das Projekt die touristische Wertschöpfung im Weinviertel merklich erhöhen.

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.12.2015 - 30.11.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Jugendtourismus Weinviertel 2.0

Dieses Nachfolge-Projekt startet mit 11 ARGE-Jugend-Tourismus-Weinviertel Betrieben sowie 44 Modul-Partner-Betrieben in 5 LEADER-Regionen. Das Projekt richtet sich an Kinder im Klassen-verband bzw. in Gruppen in Wien und Niederösterreich. Ziel ist die Erhöhung der Wertschöpfung bei diesen Betrieben und in den Regionen. Die Zahlen der Vergangenheit haben gezeigt, dass hier ein Potential liegt. Über die Jahre konnte kontinuierlich eine Steigerung erzielt werden. Qualitative Absicherung bzw. Verbesserung des Angebotes ist ebenfalls ein Ziel.

 

Projektumfang

Touristische Fachberatung, Fachexkursionen für ARGE Jugendtourismusbetriebe, online-Marketing, Print-Produkte (Katalog, Folder) direct-mailings & Portokosten, Inserat „Schulplaner“, Messe „Interpädagogica“

 

Innovation & Kooperation

Verbindung von „hauseigenen Angeboten der ARGE-JT-Betriebe“ (11) mit Modulpartner-Angeboten (44), Verbindung von mindestens zwei selbständigen Angeboten zu einem Gesamtangebot, öffentliche Erreichbarkeit der Betriebe

 

Ziele & Meilensteine bis Projektende

Die Entwicklung der jugendtouristischen Angebote zu einem (Leit-)Produkt: qualitative Weiterentwicklung/Neuorientierung und Einbindung der Partnerbetriebe zur Steigerung der Umsätze, welches zu einem regionaltypischen und hochwertigen Angebot für Jugend-Gruppen in der gesamten Wertschöpfungskette führt.

• Quantitative Steigerung von ARGE Jugendtourismus-Mitgliedsbetrieben

• Quantitative Steigerung von Modul-Partnern

• Qualitätssicherung durch Kundenbefragung

• Erhöhung der Zugriffe auf website der WTG

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.12.2015 - 30.11.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Optimierung des Orientierungs- und Besucherlenkungssystems

Projektbeschreibung

Die „Kleinregion Leiser Berge“ mit dem Naturpark Leiser Berge bietet Besuchern ein attraktives Ausflugsgebiet mit einer Fülle von Zielen in den Bereichen Natur, Kultur und Sport an. Durch kurze Wege von Ort zu Ort besteht die Chance an einem Tag nicht nur ein Ziel zu wählen sondern mehrere Stationen in der Region anzugehen oder zu befahren. Informationsvermittlung soll den Besucher anregen weitere Angebote zu nutzen, wieder zu kommen und bestenfalls einige Tage zu bleiben.

 

Projektumfang

Eine Präsentation des gesamten Angebotes mit Infotafeln die dem Besucher einen umfassenden Überblick bieten ohne sich in Details zu verlieren. Aufgestellt an ausgewählten Standorte in der Region. MTB-Strecken werden mit Richtungs und Distanztafeln ausgestattet.

 

Innovation

Die Weiterentwicklung der Marke „Leiser Berge“, in Zusammenarbeit mit Weinviertel Tourismus den optische Auftritt an die Weinviertel CI anpassen.

Darstellung von Ausflugszielen, Wanderungen, Gastronomie, Beherbergung, usw. in digitaler Form.

 

Ziele

Durch die Vernetzung der bestehenden Ausflugsziele für den Gast werden Angebotsschwerpunkte geschaffen und zur „Tourismusreife“ geführt. Förderung des sanften Tourismus in der Naturpark Region Leiser Berge sowie die Erhöhung der Wertschöpfung in der Region.

 

Projektträger: Regionalentwicklungsverein Leiser Berge, Ernstbrunn

Projektlaufzeit: 01.12.2016 - 17.11.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Studie touristische Bewerbung des Weinviertels in Wien

Seit vielen Jahren besteht der Wunsch, dass sich das Weinviertel mehr und besser am Wiener Markt präsentiert. Knapp 1,8 Mio. Einwohner praktisch vor der Haustüre zu haben, stellt ein enormes Potential dar. Doch es fehlt bisher ausreichend Wissen, wer genau die Personen sind, die für einen Kurzausflug bzw. ein paar Tage in das Weinviertel gebracht werden können, für welche Angebote diese Menschen affin sind, mit welchen Kommunikationsmaßnahmen sie angesprochen werden können.

Durch unterschiedliche Initiativen gibt es bereits schon punktuelle Veranstaltungen in Wien (z.B. Weinviertel DAC Präsentation in der Hofburg), jedoch bislang noch nicht unter einem gemeinsamen „Dach Weinviertel“. Die unterschiedlichen Initiativen sind noch nicht aufeinander abgestimmt und bewerben sich nicht gegenseitig. Aktuell gibt es Pläne für ein neues Event in der Bundeshauptstadt Wien mit möglichst breiter Beteiligung.

Um am Wiener Markt touristisch effizienter auftreten zu können und so die Wertschöpfung im Weinviertel zu erhöhen wird im Rahmen dieses Projektes eine fachliche Expertise eingeholt.

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.04.2017 - 12.12.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Weinviertler Küche (wieder) entdecken und erleben

Mit Projektpartnern aus den Bereichen Gastronomie, regionalen Produzenten und Heurigen will die Weinviertel Tourismus GmbH im Rahmen von wiederkehrenden Workshops v.a. drei Themenbereiche erarbeiten und entwickeln. Einerseits wird ein kulinarischer Jahreslauf mit saisonalen Schwerpunkten gemeinsam definiert, in welchem in weiterer Folge die Projektpartner ihre saisonalen Angebote einbringen können. Andererseits wird sich die Projektgruppe in den Workshops mit typischen, althergebrachten Weinviertler Rezepten und Speisen beschäftigen, um die Grundlage für die Etablierung in den Weinviertler Küchen zu legen. Im dritten Projektschwerpunkt wird ein neues touristisches Produkt entwickelt, welches die besondere Beziehung zwischen den Weinviertler Produzenten und Gastronomen für Touristen erlebbar macht. Mit modernen Marketingmaßnahmen (z.B. Videos und Kochvideos, Produkt- und Erlebnisfotos, Online Marketing, Medienkooperationen, Kulinarik Magazine in mehreren Sprachen, Inserate regional und überregional, Pressearbeit und Journalistenbetreuung) werden die saisonalen Angebote der Projektpartner, sowie die Ergebnisse und Erkenntnisse der Workshops bestmöglich am Markt platziert und inszeniert. Durch das Projekt „Weinviertler Küche (wieder)entdecken und erleben“ wird das kulinarische Profil des Weinviertels weiter geschärft und die Region langfristig zu einer kulinarischen Erlebnisregion entwickelt.

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2020

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Gmoabauernlodn

Das Projekt „Gmoabauernlodn“ bietet Landwirten die Möglichkeit, ihre Produkte an einem Ort gebündelt zu vermarkten. Diese Vereinigung bietet folgende Vorteile für Produzenten: große Produktvielfalt, ansehnlicher Verkaufsraum, großer Kundenstock, Werbung für die einzelnen Betriebe.

Positive Aspekte für Konsumenten sind der zentral gelegene Verkaufsraum (im Ortszentrum mit Bahnhofsnähe), regionale Produkte direkt vom Bauern, großes Sortiment an heimischen Produkten (Transparenz der Lebensmittel), Nachhaltigkeit.

Für die Umsetzung wird ein Verkaufslokal in der Gemeinde Kreuzstetten gemietet und mit Inventar (Holzregale, Kühlschränke, Reklamematerial, usw.) ausgestattet. Der Laden wird auf Selbstbedienungsbasis mit flexiblen Öffnungszeiten (Mo bis So von 6 bis 22 Uhr) geführt.

Grundlage des Projektes ist die Gründung eines Vereins, mit den Produzenten als zahlende Mitglieder. Die Verkaufsflächen werden den einzelnen Produzenten zur Verfügung gestellt. Die Mitgliedsbeiträge werden verwendet, um Miete und weitere laufende Kosten zu tilgen.

Regionalität, Qualität und Diversität der Produkte stehen im Zentrum und sollen durch Transparenz der einzelnen Hersteller für den Kunden klar ersichtlich sein. Die Nachhaltigkeit des Projektes aufgrund kurzer Transportwege und der Zentralisierung von Produkten unterschiedlicher Bauern, ist ein weiterer positiver Aspekt.

Geplante Werbeaktivitäten für den Gmoabauernlodn sollen für jedes Mitglied und Direktvermarkter positive Auswikrungen haben.

 

Projektträger: Verein Gmoabauernlodn, Niederkreuzstetten

Projektlaufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 
 

Zurück zur Übersicht