• LEADER vernetzt
  • LEADER fördert
  • LEADER unterstützt
  • LEADER setzt Impulse
  • Unsere Initiativen
  • Unsere Initiativen
Menü
Ist meine Idee förderbar?

PRO.dukt Weinviertel

Der Wunsch der Konsumenten, regionale Produkte einzukaufen, zu wissen woher diese kommen und die Menschen dahinter zu kennen, wird immer stärker. Dieser Trend ist auch im Weinviertel spürbar.

Mit dem Projekt PRO.dukt Weinviertel konnten dahingehend wesentliche Schritte gesetzt und die Wertschöpfung und die Wertschätzung für regionale Produkte gesteigert werden.

Das Weinviertel verfügt neben dem Weinviertel DAC über eine enorme Produktvielfalt. Diese Bandbreite aufzuzeigen sowie das Bewusstsein für Weinviertler Produkte im Weinviertel zu steigern, war ein zentraler Bestandteil des Projekts.

So wurde eine Online-Produktdatenbank auf www.kostbares-weinviertel.at entwickelt, aufgebaut und mit Daten befüllt. Durch die Datenbank ist es der Bevölkerung jederzeit möglich, einen Überblick über die große Produktpalette des Weinviertels zu bekommen.

Auch der Aufbau der Plattform www.kostbares-weinviertel.at war ein wesentlicher Projektbestandteil. Die Webseite des KOST.baren Weinviertels dient als Informationsplattform, wo viele Informationen zu den Kostbarkeiten des Weinviertels gebündelt an einer Stelle zu finden sind.

Die Vernetzung der Produzentinnen und Produzenten des Weinviertels untereinander und ein spartenübergreifenden Austausch zwischen den Weinviertler Betrieben wurde durch das KOST.bare Weinviertel ermöglicht.

Ein wichtiges Ziel der LEADER-Region ist die Sensibilisierung von Kindern auf das Thema regionale Produkte. Durch die Entwicklung von Lehrmaterialien und die Durchführung von Schulwettbewerben für Kinder konnte ein erster Schritt für mehr Bewusstsein auf Weinviertler Produkten gesetzt werden.

 

Projektträger: LEADER Region Weinviertel Ost, Wolkersdorf im Weinviertel

Projektlaufzeit: 01.08.2015 - 31.07.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Advent in der Weinviertler Kellergasse

Es soll eine Produktentwicklung zum Thema Advent erfolgen. Die Adventzeit stellt einen sehr beliebten Reiseanlass dar. Das Stattfinden der vielzähligen Adventmärkte im ganzen Weinviertel, vorrangig in den Kellergassen, wird aufgegriffen. Um die Verweildauer im Weinviertel während der Adventzeit zu erhöhen und auch Gäste von weiter weg anzusprechen, wird das Angebot nun mit Nächtigungen und Gastronomie verknüpft in einer derzeit saisonschwachen Zeit im Weinviertel. Die Kellergassen werden aus einem neuen Blickwinkel betrachtet und erwachen noch einmal am Ende des Jahres in einer besonderen Nutzung als Kunst & Kultur-Räume zu neuem Leben.

 

Es gibt derzeit kaum touristische Nächtigungen in den Monaten November und Dezember. Durch die Einführung dieses Verkaufsangebots wird es eine Erhöhung der Nächtigungen in diesen Monaten geben, was zu einer zusätzlichen Erwerbsquelle der Betriebe führt.

 

Das Projekt enthält folgende Bausteine:

· Weiterentwicklung und Qualifizierung der Adventmärkte

· Recherche und Belebung der Weinviertler Bräuche zur Adventzeit

· Workshop & Exkursion mit den Veranstaltern der Adventmärkte

· Aufbau eines Gruppengeschäfts

· Vermarktung des Angebots

· Produktion von Werbemittel

· Fotoshooting

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.10.2015 - 30.03.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Frühjahrsauftakt im Weinviertel

Mit dem Projekt „Frühjahrsauftakt im Weinviertel“ wird gezielt die touristische Saison des Weinviertels nach vorne verlängert, der Schwerpunkt liegt auf April und Mai. Die Gäste sollen das aufblühende Weinviertel besuchen, sich in der Natur bewegen, die Wander- und Radwege befahren, den über den Winter gereiften Wein verkosten, erste regionale Produkte probieren und die Ausflugsziele nach der Winterpause sowie erste Veranstaltungen besuchen.

 

Es sind sowohl der Tages-, als auch der Nächtigungstourismus ein Thema, wobei der Schwerpunkt auf der Bearbeitung des Marktes der Nächtigungsgäste liegt. Mit der Etablierung des buchbaren Nächtigungsangebots „In die Grean gehen“ werden gezielt Gäste aus den urbanen Zentren zwischen Linz und München angesprochen. Mit der Bewerbung der Saisoneröffnung der Ausflugsziele des Weinviertels, der großen Weinfeste im Frühjahr, etc. werden die Gäste aus dem Großraum Wien und Niederösterreich für Tagesausflüge ins Weinviertel animiert.

 

Den Gästen, die die Nächtigungsangebote buchen, werden die Inhalte des Brauchtums „In die Grean gehen“ vermittelt. Weiters wird ein markenkonformes Package (weiter-)entwickelt, das zur Strategie der genussvollen Gelassenheit des Weinviertels passt, authentisch sowie originell ist. Dieses Angebot soll sich in den nächsten Jahren zu einem Leitprodukt des Weinviertel entwickeln. Möglichst viele Betriebe werden direkt oder indirekt im Projekt involviert sein. Und nicht zuletzt wird das Projekt die touristische Wertschöpfung im Weinviertel merklich erhöhen.

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.12.2015 - 30.11.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Jugendtourismus Weinviertel 2.0

Dieses Nachfolge-Projekt startet mit 11 ARGE-Jugend-Tourismus-Weinviertel Betrieben sowie 44 Modul-Partner-Betrieben in 5 LEADER-Regionen. Das Projekt richtet sich an Kinder im Klassen-verband bzw. in Gruppen in Wien und Niederösterreich. Ziel ist die Erhöhung der Wertschöpfung bei diesen Betrieben und in den Regionen. Die Zahlen der Vergangenheit haben gezeigt, dass hier ein Potential liegt. Über die Jahre konnte kontinuierlich eine Steigerung erzielt werden. Qualitative Absicherung bzw. Verbesserung des Angebotes ist ebenfalls ein Ziel.

 

Projektumfang

Touristische Fachberatung, Fachexkursionen für ARGE Jugendtourismusbetriebe, online-Marketing, Print-Produkte (Katalog, Folder) direct-mailings & Portokosten, Inserat „Schulplaner“, Messe „Interpädagogica“

 

Innovation & Kooperation

Verbindung von „hauseigenen Angeboten der ARGE-JT-Betriebe“ (11) mit Modulpartner-Angeboten (44), Verbindung von mindestens zwei selbständigen Angeboten zu einem Gesamtangebot, öffentliche Erreichbarkeit der Betriebe

 

Ziele & Meilensteine bis Projektende

Die Entwicklung der jugendtouristischen Angebote zu einem (Leit-)Produkt: qualitative Weiterentwicklung/Neuorientierung und Einbindung der Partnerbetriebe zur Steigerung der Umsätze, welches zu einem regionaltypischen und hochwertigen Angebot für Jugend-Gruppen in der gesamten Wertschöpfungskette führt.

• Quantitative Steigerung von ARGE Jugendtourismus-Mitgliedsbetrieben

• Quantitative Steigerung von Modul-Partnern

• Qualitätssicherung durch Kundenbefragung

• Erhöhung der Zugriffe auf website der WTG

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.12.2015 - 30.11.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Optimierung des Orientierungs- und Besucherlenkungssystems

Projektbeschreibung

Die „Kleinregion Leiser Berge“ mit dem Naturpark Leiser Berge bietet Besuchern ein attraktives Ausflugsgebiet mit einer Fülle von Zielen in den Bereichen Natur, Kultur und Sport an. Durch kurze Wege von Ort zu Ort besteht die Chance an einem Tag nicht nur ein Ziel zu wählen sondern mehrere Stationen in der Region anzugehen oder zu befahren. Informationsvermittlung soll den Besucher anregen weitere Angebote zu nutzen, wieder zu kommen und bestenfalls einige Tage zu bleiben.

 

Projektumfang

Eine Präsentation des gesamten Angebotes mit Infotafeln die dem Besucher einen umfassenden Überblick bieten ohne sich in Details zu verlieren. Aufgestellt an ausgewählten Standorte in der Region. MTB-Strecken werden mit Richtungs und Distanztafeln ausgestattet.

 

Innovation

Die Weiterentwicklung der Marke „Leiser Berge“, in Zusammenarbeit mit Weinviertel Tourismus den optische Auftritt an die Weinviertel CI anpassen.

Darstellung von Ausflugszielen, Wanderungen, Gastronomie, Beherbergung, usw. in digitaler Form.

 

Ziele

Durch die Vernetzung der bestehenden Ausflugsziele für den Gast werden Angebotsschwerpunkte geschaffen und zur „Tourismusreife“ geführt. Förderung des sanften Tourismus in der Naturpark Region Leiser Berge sowie die Erhöhung der Wertschöpfung in der Region.

 

Projektträger: Regionalentwicklungsverein Leiser Berge, Ernstbrunn

Projektlaufzeit: 01.12.2016 - 17.11.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Studie touristische Bewerbung des Weinviertels in Wien

Seit vielen Jahren besteht der Wunsch, dass sich das Weinviertel mehr und besser am Wiener Markt präsentiert. Knapp 1,8 Mio. Einwohner praktisch vor der Haustüre zu haben, stellt ein enormes Potential dar. Doch es fehlt bisher ausreichend Wissen, wer genau die Personen sind, die für einen Kurzausflug bzw. ein paar Tage in das Weinviertel gebracht werden können, für welche Angebote diese Menschen affin sind, mit welchen Kommunikationsmaßnahmen sie angesprochen werden können.

Durch unterschiedliche Initiativen gibt es bereits schon punktuelle Veranstaltungen in Wien (z.B. Weinviertel DAC Präsentation in der Hofburg), jedoch bislang noch nicht unter einem gemeinsamen „Dach Weinviertel“. Die unterschiedlichen Initiativen sind noch nicht aufeinander abgestimmt und bewerben sich nicht gegenseitig. Aktuell gibt es Pläne für ein neues Event in der Bundeshauptstadt Wien mit möglichst breiter Beteiligung.

Um am Wiener Markt touristisch effizienter auftreten zu können und so die Wertschöpfung im Weinviertel zu erhöhen wird im Rahmen dieses Projektes eine fachliche Expertise eingeholt.

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.04.2017 - 12.12.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Weinviertler Küche (wieder) entdecken und erleben

Mit Projektpartnern aus den Bereichen Gastronomie, regionalen Produzenten und Heurigen will die Weinviertel Tourismus GmbH im Rahmen von wiederkehrenden Workshops v.a. drei Themenbereiche erarbeiten und entwickeln. Einerseits wird ein kulinarischer Jahreslauf mit saisonalen Schwerpunkten gemeinsam definiert, in welchem in weiterer Folge die Projektpartner ihre saisonalen Angebote einbringen können. Andererseits wird sich die Projektgruppe in den Workshops mit typischen, althergebrachten Weinviertler Rezepten und Speisen beschäftigen, um die Grundlage für die Etablierung in den Weinviertler Küchen zu legen. Im dritten Projektschwerpunkt wird ein neues touristisches Produkt entwickelt, welches die besondere Beziehung zwischen den Weinviertler Produzenten und Gastronomen für Touristen erlebbar macht. Mit modernen Marketingmaßnahmen (z.B. Videos und Kochvideos, Produkt- und Erlebnisfotos, Online Marketing, Medienkooperationen, Kulinarik Magazine in mehreren Sprachen, Inserate regional und überregional, Pressearbeit und Journalistenbetreuung) werden die saisonalen Angebote der Projektpartner, sowie die Ergebnisse und Erkenntnisse der Workshops bestmöglich am Markt platziert und inszeniert. Durch das Projekt „Weinviertler Küche (wieder)entdecken und erleben“ wird das kulinarische Profil des Weinviertels weiter geschärft und die Region langfristig zu einer kulinarischen Erlebnisregion entwickelt.

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2020

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Gmoabauernlodn

Das Projekt und damit der Verein „GMOABAUERNLODN“ wurde ins Leben gerufen, um eine gemeinsame Vermarktungsplattform für bäuerliche Produzenten aus Kreuzstetten und der nahen Umgebung zu schaffen und dem Kunden eine besonders große Auswahl an saisonalen, regionalen und nachhaltigen Produkten an einem zentralen Ort, dem Hauptplatz von Kreuzstetten, zu besonders flexiblen Öffnungszeiten (Mo bis So von 6 bis 22 Uhr) zu bieten.

Der Projektstart mit dem Erheben von interessierten Lieferanten bzw. Kunden war im Sommer 2017. Nach einer kurzen Orientierungsphase wurde der Verein gegründet. Die anschließende Planungs- und Durchführungsphase dauerte nur 6 Monate. Der Gmoabauernlodn konnte somit bereits am 2. Dezember 2017 mit einer gut besuchten Eröffnungs- und Segnungsfeier direkt neben dem Gemeindezentrum in Niederkreuzsttetten am Kirchenplatz 5 zum ersten Mal seine Türen öffnen. Die zahlreichen Besucher nutzten die Möglichkeit der Verkostung der diversen Produkte unserer bunten Produktpalette und konnten direkt mit dem Produzenten ins Gespräch kommen. Auch im Laden ist bei der Einrichtung auf die Transparenz der einzelnen Produzenten ein besonderes Augenmerk gelegt worden. Unter dem Motto regional, saisonal, nachhaltig und fair, haben unsere Lieferanten die Möglichkeit sich im Laden individuell zu präsentieren.

Seit der Eröffnung sind nun einige Monate vergangen und der Laden präsentiert sich der Jahreszeit entsprechend mit einer Vielfalt an unterschiedlichen Produkten. Unsere Kunden schätzen unser Angebot sehr und der Laden ist täglich gut besucht. Auch die besonders flexiblen Öffnungszeiten schon ab 6 Uhr früh und bis 22 Uhr abends, sogar am Wochenende, sind ein Vorteil für viele berufstätigen Menschen. Zudem erreichen uns immer wieder Anfragen von neuen Lieferanten, die wir je nach unserem aktuellen Sortiment und dem Platzangebot gerne aufnehmen.

Unser gemeinsames Projekt Gmoabauernlodn ist nun nach einem knappen Jahr ein voller Erfolg, welchen wir am 18. November 2018 gemeinsam mit unseren Kunden bei einem Straßenfest in Niederkreuzstetten unter dem Motto „Der Gmoabauernlodn wird eins“ feiern!

 

Projektträger: Verein Gmoabauernlodn, Niederkreuzstetten

Projektlaufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Rad- und Wanderparadies für Genussurlauber

Poysdorf wird als Genussdestination für Radfahrer und Wanderer positioniert. Wir wollen jetzt eine Basis schaffen, damit Urlaubsgast und Bewohner die Weinlandschaft noch intensiver genießen können. Rad- und Wanderwege werden teilweise neu gestaltet, beschildert und inszeniert. Wir planen Wanderrouten, die durch Kellergassen und Weingärten führen. Der Wein-Panoramaweg wird mit Informationstafeln beschildert, sodass der Urlaubsgast aktuelle Informationen rund um die Themen Wein, Geschichte Poysdorfs, Sektproduktion, Ausflugsziele in Poysdorf usw. erhält. Auch die Radwege führen durch die Kellergassen. Landschaftsobjekte wie Fotorahmen, Lauben mit Tisch-/Bank-Kombination sowie Trinkbrunnen sollen die Rad- und Wanderrouten attraktiv gestalten. Entlang der wichtigsten Radrouten werden Radservicestationen aufgestellt. Zudem werden neue Radabstellanlagen montiert. Die Beschilderung der Radwege wird eigens von einer Agentur geplant. Ein neuer Radverleih in Poysdorf wurde gegründet, der erstklassige E-Bikes und Crossbikes vermietet – auch begleitete Radtouren werden angeboten. Dafür werden eigene Radbegleiter seitens des Vino Versums ausgebildet. Das Ausflugsangebot von Vino Versum wird erweitert um „Kellergassen erradeln mit dem E-Bike“.

Der Gast erhält gedruckte Rad- und Wanderkarten im handlichen A3 Format und sieht die Routen auch online. Eine große Übersichtstafel gibt Auskunft über die Wanderwege. Als Start- und Zielpunkt wird immer das Vino Versum angegeben.

 

Projektträger: Stadtgemeinde Poysdorf, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.03.2018 - 30.11.2019

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Modernisierung Radweg Dampfross & Drahtesel

Im Jahr 2000 errichteten die Gemeinden Hagenbrunn, Großebersdorf und Wolkersdorf auf der aufgelassenen Bahnstrecke Wien/Stammersdorf bis Obersdorf einen Radweg.

Die ‚ARGE Dampfross & Drahtesel‘ wurde gegründet und entlang der Strecke Erlebnisstopps errichtet. Das Thema ‚Eisenbahn’ wurde anhand der ehemaligen Lokalbahngeschichte dargestellt und visualisiert. 2008 wurde der Radweg erweitert: die Gemeinden Großengersdorf, Bockfließ, Strasshof und Deutsch-Wagram wurden einbezogen. 2016 erfolgte der wichtige ‚Lückenschluss‘: Die Gemeinde Gerasdorf wurde in die ARGE aufgenommen und die 50 km lange Radrunde somit geschlossen.

Gleichzeitig mit der Umsetzung der Erlebnisstopps wurde die Route beschildert, eine Website installiert und ein Folder produziert.

Der Erlebnisradweg ist vor allem für den Naherholungsmarkt Wien von großer Bedeutung und spricht Familien, Paare und Gruppen an, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln die Route ideal erreichen können.

In diesem Projekt soll die neu geschaffene Radrunde modernisiert werden: ein neuer Übersichtsplan, neuen Folien auf den historischen und touristischen Übersichtstafeln, ein neuer Folder, eine neue Website und neue Fotos. Als besonderer Höhepunkt soll eine ‚Story‘ erzählt und in Form kleiner ‚Hörbücher‘ über QR-Code und über die Website an ausgewählten Stopps die interessierten RadfahrerInnen unterhalten.

Durch diese neu geschaffene Radrunde soll die Region verstärkt als Radregion wahrgenommen werden, als Ausgangsroute ins Marchfeld und ins Weinviertel. Durch diese Maßnahmen sollen neue Angebote und Impulse im naturnahen Radtourismus gesetzt werden.

 

Projektträger: ARGE Dampfross & Drahtesel, Pillichsdorf

Projektlaufzeit: 01.05.2018 - 30.04.2020

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Radgästezimmer Atrium Hohenau

In Hohenau an der March kreuzen sich die Radwege Kamp-Thaya-March und Euro-Velo-13. Durch die biologische Gelsenregulierung entlang von Thaya und March können die Gebiete in der Au besser touristisch genützt werden. In der Nähe des Kulturzentrums Atrium wird 2018/2019 ein Ökozentrum errichtet.

Im Gemeindegebiet von Hohenau bestehen aber derzeit keine Nächtigungsmöglichkeiten.

Die Marktgemeinde Hohenau an der March möchte daher einen Impuls setzen und mit der Errichtung von insgesamt 5 Gästezimmer im Obergeschoß des Kulturzentrums Atrium über dem Restaurantbereich beginnen. Von den 5 Gästezimmern sind aufgrund der räumlichen Situation 4 3-Bett-Zimmer (Doppelbett plus Schlafsofa) und 1 Doppelzimmer geplant.

Die Vermietung und der Betrieb der Gästezimmer sollen durch die Pächterin des Restaurants erfolgen. Die Einnahme des Frühstücks der Benützer der Gästezimmer erfolgt im Restaurant.

Die Gästezimmer sollen Nächtigungen im Rad- und Naturtourismus generieren.

Für die Bewerbung der geplanten Gästezimmer gibt es eine Zusammenarbeit mit Weinviertel Tourismus.

Für die lokale Bekanntheit der Gästezimmer sind die Abhaltung einer Eröffnungsveranstaltung mit Tag der offenen Tür sowie die Aufstellung von Hinweistafeln im Gemeindegebiet vorgesehen.

 

Projektträger: Marktgemeinde Hohenau an der March, Hohenau

Projektlaufzeit: 01.05.2018 - 31.12.2018

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

KOST.bares Weinviertel 2.0

Das Projekt „KOST.bares Weinviertel 2.0“ soll Produkte aus dem Weinviertel noch mehr in den Vordergrund rücken und deren Wertschöpfung in der Region steigern. Um dieses Ziel zu erreichen, werden unterschiedliche Maßnahmen und Schritte gesetzt. Grundlage dafür ist die Zusammenarbeit mit Betrieben aus dem landwirtschaftlichen und handwerklichen Bereich.

Ein wesentlicher Bestandteil des Projekts ist die Vernetzung der Betriebe untereinander, die Forcierung eines gemeinsamen Auftrittes der Weinviertler Produzenten und ihren Produkten sowie der überregionale Austausch mit ähnlichen Initiativen. Den Betrieben werden gemeinsame Werbematerialien, aber auch individuelle Marketingmaßnahmen zur Verfügung gestellt.

Ein klares Regionsbekenntnis der Betriebe ist dabei ein wesentlicher Bestandteil. Hier gilt es den Auftritt unter der Marke (KOST.bares) Weinviertel zu nutzen und zu forcieren.

Auch die Vernetzung mit anderen Sparten, wie der regionalen Gastronomie, der Nahversorgung und der Wirtschaft soll Inhalt des Projekts sein.

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Projekts ist die Stärkung des Bewusstseins für Weinviertler Produkte in der Bevölkerung. Durch die Zusammenarbeit mit Schulen soll bereits Kindern die Bedeutung regionaler Produkte vermittelt werden.

Das Projekt KOST.bares Weinviertel soll die Basis für weitere Ansätze in der Entwicklung rund um die Steigerung der Wertschöpfung regionaler Produkte sein.

 

Projektträger: LEADER Region Weinviertel Ost, Wolkersdorf

Projektlaufzeit: 01.08.2018 - 31.07.2021

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Weinviertel in Wien

Um das Weinviertel touristisch am Wiener Markt noch stärker zu positionieren, die Bekanntheit und das Image zu steigern, möchte die Weinviertel Tourismus GmbH ein neues Projekt initiieren. Auf Basis der Ergebnisse aus der Studie 2017, welche gemeinsam mit den 4 Weinviertler LEADER Regionen in Auftrag gegeben wurde, werden nun gezielte Marketingmaßnahmen zur zielgerichteten Bearbeitung des Wiener Marktes gesetzt. Persönliche Kontakte zu den Wiener Gästen sind sehr wichtig. Daher wird sich das Weinviertel gemeinsam mit den Partnern aus der Region im Rahmen der beiden bestehenden Veranstaltungen „Weinviertel DAC Präsentation“ in der Wiener Hofburg und „Wiener Erntedankfest“ im Augarten als interessante Erlebnisregion vor den Toren Wiens touristisch präsentieren. Während man im März in der Hofburg die Wiener Gäste zu einem Besuch ins aufblühende Weinviertel einlädt, werden die Wiener beim Erntedankfest im September für die Herbstangebote im Weinviertel begeistert. Die Ausflugsziele, regionale Produzenten und Gastronomen aus der Region präsentieren dabei vor Ort ihre umfangreichen Angebote. Unterstützt werden die beiden Auftritte in Wien von einer modernen Marketing- und Pressekampagne im On- und Offlinebereich, in der auch eigens produzierte Imagevideos und 360°-Aufnahmen bzw. eine Veranstaltungs-App zum Einsatz kommen werden. Außerdem sind auch innovative Guerilla-Marketingaktionen in Wien geplant.

 

Projektträger: Weinviertel Tourismus GmbH, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.07.2018 - 31.12.2020

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 
 

Zurück zur Übersicht