• LEADER vernetzt
  • LEADER fördert
  • LEADER unterstützt
  • LEADER setzt Impulse
  • Unsere Initiativen
  • Unsere Initiativen
Menü
Ist meine Idee förderbar?

Erforschung, Inwertsetzung Kulturlandschaft Kellergassen

Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 wird die Weinviertler Kellergasse zum Thema: Eine Partnerschaft des Bundesdenkmalamtes mit lokalen Trägern (Gemeinden, Vereinen) sowie Abteilungen der Landesregierung zielt auf die Erforschung, den Schutz, die Erhaltung und die Vermittlung dieses weltweit einzigartigen Kulturerbes. Im Rahmen eines Jahresprogrammes werden verschiedene Aspekte dieses vielfältigen Themas in der gebotenen Vielfalt und Breite behandelt. Ein wesentlicher Bestandteil des Vorhabens ist etwa die exemplarische wissenschaftliche Aufarbeitung der Bau- und Nutzungsgeschichte von Kellergassen am Beispiel der Kellergasse Katzelsdorf und der Kellergasse in Ameis. Eine verformungsgerechte Vermessung und Darstellung der Objekte samt ihrer Innen- und Außenräume wird dabei als Basis dienen für die bauhistorische Erforschung und Inventarisation. Im Rahmen einer Tagung werden bestimmende Aspekte aus wissenschaftlicher Sicht und aus dem Blickwinkel eines gesamtheitlichen Ansatzes zusammenfassend behandelt werden.

 

Projektträger: Stadtgemeinde Poysdorf, Poysdorf

Projektlaufzeit: 01.07.2018 - 31.12.2019

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 

Schüler erforschen das Naturdenkmal Zayawiesen Mistelbach

Das Naturdenkmal Zayawiesen im Gemeindegebiet von Mistelbach ist ein 16 ha „großes“ Überbleibsel ehemals ausgedehnter Feuchtflächen entlang der Zaya. Besonders durch seine kleinräumigen Salzstandorte und Vorkommen gefährdeter Vogelarten (z.B. Tüpfelsumpfhuhn) hat es einen hohen naturschutzfachlichen Wert. Das Schulprojekt „Schüler erforschen das Naturdenkmal Zayawiesen Mistelbach“ setzt darauf ab, den SchülerInnen der VS Mistelbach ab der 3. Schulstufe die Schönheit und die Besonderheiten des Naturjuwels vor der eigenen Haustüre näherzubringen und dabei auch die Schutzbedürftigkeit zu thematisieren. In einem doppelstündigen Workshop in der Klasse erarbeiten die Schüler in Kleingruppen eigenständig den Lebensraum Feuchtwiese. Auf spannende und unterhaltsame Weise werden verschiedene Themen wie Flora und Fauna, Nutzungsgeschichte sowie Schutz und Pflege des Naturdenkmals Zayawiesen abgedeckt. Bei einer abschließenden vierstündigen Exkursion können die Kinder das zuvor erworbene Wissen praktisch anwenden und den Bezug zum Naturdenkmal Zayawiesen vertiefen. Ziel des Projektes ist es, bei Kindern durch hautnahes Erleben die Neugierde an der uns umgebenden Natur zu fördern – eine wesentliche Grundlage für die Erhaltung von Naturlebensräumen.

 

Projektträger: Verein für Landschaftspflege Niederösterreich, Hörersdorf

Projektlaufzeit: 01.12.2018 - 31.08.2019

 

Download: Projekt-Factsheet

» Details

 
 

Zurück zur Übersicht