• LEADER vernetzt
  • LEADER fördert
  • LEADER unterstützt
  • LEADER setzt Impulse
  • Unsere Initiativen
  • Unsere Initiativen
Menü
Ist meine Idee förderbar?

Künstlerische Leerstandsnutzung

Das Projekt Künstlerische Leerstandsnutzung stellt Nutzungsmöglichkeiten leerstehender Gebäude anhand ausgewählter Objekte zur Diskussion. Ein leerstehendes Geschäftslokal im Zentrum von Wolkersdorf im Weinviertel sowie der Meierhof in Groß-Schweinbarth werden zu Modellfällen für die Zwischennutzung 2017 im Rahmen des Viertelfestivals Niederösterreich. Das Festival-Motto Metamorphosen steht so auch für die Thematisierung der Leerstandsproblematik im östlichen Weinviertel und der Entwicklung neuer Nutzungsformen für die ausgewählten Objekte.

Mit dem Plaudercafe in Wolkersdorf und dem Cafe Swinwart in Groß-Schweinbarth werden Begegnungsorte für die Beteiligungsprozesse geschaffen. Sie dienen vor allem während der dreimonatigen Festivallaufzeit als Anlaufstellen für kreative Akteure und interessierte BürgerInnen. Sieben Workshops unterschiedlicher Ausprägung sorgen für künstlerische Inszenierungen und eine gemeinsame Diskussions- und Gestaltungsarbeit. Die Workshops stehen im Zeichen interaktiver Bürgerbeteiligung und werden von KünstlerInnen geleitet und begleitet. Fixer Bestandteil der Programme an den beiden Standorten ist die „Ideenwand Leerstandsnutzung“. Sie hält Anregungen und Ideen für neue und innovative Nutzungsformen leerstehender Gebäude fest.

Bewusstseinsbildung innerhalb der Gemeinden bildet den Schwerpunkt am Projektbeginn im Herbst 2016. Sie wird später durch die laufende Öffentlichkeitsarbeit zu den Workshops und Ergebnissen des Projekts ergänzt.

 

Projektträger: Verein zur Förderung von Kommunikation und Entwicklung, Wolkersdorf im Weinviertel

Projektlaufzeit: 15.09.2016 - 15.08.2017

 

Download: Projekt-Factsheet

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht