• LEADER vernetzt
  • LEADER fördert
  • LEADER unterstützt
  • LEADER setzt Impulse
  • Unsere Initiativen
  • Unsere Initiativen
Menü
Ist meine Idee förderbar?

Mit der Schule zur Glaubersalzsteppe

Zwingendorf hat mit seinen Salzwiesen einen einzigartigen Schatz von nationaler Bedeutung vor seiner Haustüre. In Mitteleuropa sind Binnensalzstellen äußerst selten – vergleichbare Salzflächen gibt es österreichweit nur in Baumgarten an der March und im Seewinkel. Auf den Zwingendorfer Glaubersalzböden, die 1979 zum Naturschutzgebiet erklärt wurden, befindet sich österreichweit (!) das einzige Vorkommen des Strandmilchkrauts (Glaux maritima). Aber auch andere seltene salzliebende oder -tolerante Arten wie Strand-Wegerich und Salzaster sind hier anzutreffen. Ein Lehrpfad im Naturschutzgebiet und das Dorfmuseum Zwingendorf, das den größten Teil seiner Ausstellung den Salzwiesen widmet, laden ein, diesen einzigartigen Lebensraum zu erkunden. Durch ein Schulprojekt soll den Schülern der Volksschulen der Kleinregion Land um Laa die Schönheit und die Besonderheiten des Naturjuwels nähergebracht werden, um so auch das Verständnis für die Schutzbedürftigkeit des Naturschutzgebietes zu thematisieren. Während einer Exkursion sowie dem Besuch des Dorfmuseums, in dem eine Dauerausstellung den Salzstandorten gewidmet ist, erfahren die Kinder viel Wissenswertes über die hohe Bedeutung dieses Naturschutzgebietes. Den Lehrkräften werden zudem auch Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt, die sie im Unterricht verwenden können.

 

Projektpartner: naturschutzjugend.at

 

Projektträger: Lebensraum Land um Laa, Laa/Thaya

Projektlaufzeit: 01.07.2019 - 31.08.2020

 

Download: Projekt-Factsheet

 

Ein Projekt stellt sich vor

 

 

Zurück zur Übersicht