• LEADER vernetzt
  • LEADER fördert
  • LEADER unterstützt
  • LEADER setzt Impulse
  • Unsere Initiativen
  • Unsere Initiativen
Menü
Ist meine Idee förderbar?

querfeldein angesprochen

Menschengruppe beim Zuhören

Seriöse Information und Diskussion statt Mythen, Vorurteile und Halbwahrheiten. Dafür steht das Programm querfeldein angesprochen. 12 Vortragsformate zu drei Schwerpunkten rund um das Thema Integration bilden das Angebot, aus dem je nach Bedarf und Interesse ausgewählt werden kann. So "rufen" Mitgliedsgemeinden der LEADER Region Weinviertel Ost ihr Wunschprogramm in ihren Ort.

 

Die Vortragenden sowie Materialien zur Bewerbung des Abends stellt die LEADER Region kostenlos zur Verfügung. Für die Organisation vor Ort sorgt ein lokaler Veranstalter: Die Gemeinde, die Pfarrgemeinde, ein geeigneter Verein oder eine andere aktive Gruppe. Gemeinsam fördern wir so einen sachlichen Umgang mit Fragen des Zusammenlebens in unserer Region. Sprechen wir Herausforderungen an. Beleuchten wir Hintergründe sachlich und fair. Die Initiative querfeldein angesprochen bietet Deinen Vortragsabend für mehr Miteinander und bessere Integration.

 

Die Veranstaltungen müssen bis Mitte Oktober 2017 durchgeführt sein.

 

Zur Anmeldung für deinen speziellen Vortragsabend schick uns einfach ein Mail.

Mail schreiben

 

Eine Übersicht über alle Angebote findest du auch im Folder.

Download: Angebotsfolder querfeldein angesprochen


Schwerpunkt A - Flucht und Asyl

Vortragsabend A1:

Vortragsposter mit Bild Asylquartier

Herausforderung Flucht, Asyl und Migration: Zahlen, Daten, Fakten!

Seit 2014 sind so viele Menschen auf der Flucht, wie noch nie seit 1945. Mehr als 100.000 hat es nach Österreich verschlagen.

 

Viele Menschen in Österreich helfen, bringen Menschen auf der Flucht unter, organisieren Deutschkurse, begleiten zu Ärzten und zeigen ein Antlitz eines Europa, das seine menschlichen christlichen Werte lebt. Viele aber haben Angst. Was wird aus unserer Kultur? Zerstören die „blauäugigen Gutmenschen“ den sozialen Frieden in unserem Land?


Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zu den derzeitigen Herausforderungen bringt grundlegende Informationen zur aktuellen Situation. Konkrete, für die eigenen lokalen Bereiche relevanten Fakten sowie eine politische, soziale, menschliche und religiöse Einordnung der derzeitigen Vorgänge werden angeboten.

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Mag. Murat Düzel, Leiter Integrationsservice NÖ, Studium der Politikwissenschaften und Ethnologie an der Uni Wien
  • Dr. Rainald Tippow, kath. Theologe, Flüchtlingsbeauftragter der EDW, PfarrCaritas, Betreuung von Menschen mit Fluchterfahrung
  • Integrationsbotschafter, ehrenamtliche Persönlichkeiten mit Engagement Vorurteile abzubauen und Motivation zu schaffen. Eine Initiative des Österreichischen Integrationsfonds
  • Asylkoordination Österreich, Zusammenschluss österr. Organisationen zur Unterstützung von Initiativen und Einzelpersonen für Beratung und Betreuung von Migranten und Flüchtlingen

 

 

Termine:

 

xx.xx.2017: Musterdorf im Weinviertel, Hauptstraße 1, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Musterdorf

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.

Vortragsabend A2:

Vortragsposter mit Tongefäß Willkommen

Erzähl mir von Dir! - Migranten und Helfer berichten

„Wir müssen leider davon ausgehen, dass das Flüchtlingsthema für Jahrzehnte ein Problem sein wird.“ (Barak Obama)

 

Menschen, die aus ihrer früheren Heimat geflohen und jetzt bei uns im Weinviertel angekommen sind, erzählen von ihrem Leben, ihren Erwartungen, ihren Schwierigkeiten und Erfolgen, Fuß zu fassen.
Menschen, die sich in der Hilfe engagieren, erzählen von ihren Erfahrungen und ihrer Motivation.
Reflexion über die Phasen von Flucht und Migration. Welche Erwartungen und Sehnsüchte knüpfen Flüchtlinge an das Ankunftsland. Wie gehen sie damit um, wenn es ganz anders kommt, als sie sich das vorgestellt haben.


Freudvolles und Gelungenes, Herausforderungen und Schwierigkeiten des gemeinsamen Aufeinander-Zugehens sollen zur Sprache kommen. Es kann ein moderierter Erfahrungsaustausch stattfinden, oder drei exemplarische Inputs führen zu einer anschließenden Diskussion.

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Mag. Henry Ntiamoah, Integrationsbotschafter (aus Ghana), kath. Theologe, Pastoralassistent, Krankenhausseelsorger
  • Dr.in Katharina Novy, Soziologin und Historikerin, Trainerin, Beraterin, Moderatorin, Psychodrama-Rollenspielleiterin (ÖAGG)
  • Ingeborg Gredler, Jeaux Dramatiques (theatrale Methoden), Dipl. Erwachsenenbildnerin, Mediatorin; Gründerin der Initiative „Frauen miteinander“ in Absdorf, LIMA Trainerin
  • Menschen mit Fluchterfahrung
  • Integrationsbotschafter, ehrenamtliche Persönlichkeiten mit Engagement Vorurteile abzubauen und Motivation zu schaffen. Eine Initiative des Österreichischen Integrationsfonds

 

 

Termine:

 

xx.xx.2017: Musterdorf im Weinviertel, Hauptstraße 1, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Musterdorf

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.

Vortragsabend A3:

Reserviert-Schild auf Stammtisch

Diskriminierung und Ausgrenzung - Argumente gegen Stammtischparolen

„Es kommen eh nur lauter Verbrecher ins Land. Die wirklich Armen können sich die Flucht ohnehin nicht leisten. Wir können nicht die ganze Welt aufnehmen.“

Haben Sie Folgendes schon einmal erlebt: In Gesellschaft beginnt jemand plötzlich über andere Menschen zu schimpfen oder macht über bestimmte Personengruppen abfällige Bemerkungen. Reagieren oder betreten schweigen?


Den Blick für Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung zu schärfen und einen bewussten Umgang damit zu fördern. Anhand von praktischen Beispielen wird geübt, selbstbewusst aufzustehen, das Wort zu ergreifen und zu handeln.

 

ACHTUNG: Teilnehmerbeschränkung: Max. 15 Personen, Dauer 2,5 Stunden

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Ingeborg Gredler, Jeaux Dramatiques (theatrale Methoden), Dipl. Erwachsenenbildnerin, Mediatorin; Gründerin der Initiative „Frauen miteinander“ in Absdorf, LIMA Trainerin
  • Dr.in Marion Wisinger, Historikerin und Politologin, freiberufliche Trainerin im Bereich interkultureller Didaktik, Genderdemokratie und Antirassismus, langjährige Tätigkeit bei der Österr. Gesellschaft für Politische Bildung, dem Ludwig Boltzmann-Institut für Menschenrechte
  • Dipl.-Päd. Ing. Erwin Mayer, Zertifizierter Erwachsenenbildner, Religionspädagoge, Trainer für politische Bildung, Berater- und Diplompädagoge für das Landwirtschaftliche Bildungswesen, langjährige Leitungs- und Personalführungserfahrung
  • Asylkoordination Österreich, Zusammenschluss österr. Organisationen zur Unterstützung von Initiativen und Einzelpersonen für Beratung und Betreuung von Migranten und Flüchtlingen

 

 

Termine:

 

xx.xx.2017: Musterdorf im Weinviertel, Hauptstraße 1, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Musterdorf

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.

Vortragsabend A4:

Stacheldraht

Flucht und Trauma

Viele Asylsuchende haben Unvorstellbares erfahren. Sie sind durch Kriegs- und Gewalterfahrungen in den Herkunftsländern und auf der Flucht traumatisiert.

 

Wie erkennt man als HelferIn Traumatisierungen bei geflohenen Menschen? Wie geht man am hilfreichsten mit den Themen um? Wo stößt man an eigene Grenzen? Es wird sowohl die Haltung als Helfende/r als auch die Praxis der eigenen Psychohygiene reflektiert.

 

Sie bekommen Tipps für den Umgang mit traumatisierten Menschen. Außerdem werden Übungen angeboten, mit deren Hilfe Sie lernen, sich selbst besser abzugrenzen. Ebenso können konkrete Fallbeispiele besprochen werden.

 

ACHTUNG: Teilnehmerbeschränkung: Max. 50 Personen, Dauer: 2,5 Stunden

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Mag.a Barbara Koller, Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, WU-Wien, Psychoterapeutin Existenzanalyse, Traumatherapeutin, Mitarbeit bei „Fair Therapy“
  • Dr.in Bibiane Ledebur, Studium Jus Wien, Psychotherapeutin, Gruppenpsychoanalytikerin

 

 

Termine:

 

xx.xx.2017: Musterdorf im Weinviertel, Hauptstraße 1, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Musterdorf

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.


Schwerpunkt B - Flucht und Integration

Vortragsabend B1:

Spiegelung auf Wasseroberfläche

Von der Flucht zur Integration - Herausforderungen und Chancen

„Ein Land, das nur über eine Sprache und eine Landessitte verfügt, ist schwach und gebrechlich. Daher empfehle ich dir, Fremde mit Wohlwollen aufzunehmen und ihnen Ehre zuteil werden zu lassen, so dass sie es vorziehen, sich lieber bei dir als anderswo aufzuhalten.“ (Hl. Stephan, König von Ungarn)

 

Europa wird aufgrund der weltweiten Flucht und Migration in den Gemeinden immer vielfältiger. Themen wie Flüchtlinge und Integration sind zu einem Dauerbrenner geworden. Die Auswirkungen gelungener und misslungener Integrationsmaßnahmen sind oft unmittelbar vor Ort zu spüren.

 

Worin bestehen Chancen und Herausforderungen für einen Ort? Wir suchen einen gemeinsamen DIALOG und wollen Vorteile für den jeweiligen Ort herausarbeiten.

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Mag. Murat Düzel, Leiter Integrationsservice NÖ, Studium der Politikwissenschaften und Ethnologie an der Uni Wien
  • Dr. Rainald Tippow, kath. Theologe, Flüchtlingsbeauftragter der EDW, PfarrCaritas, Betreuung von Menschen mit Fluchterfahrung
  • Ingeborg Gredler, Jeaux Dramatiques (theatrale Methoden), Dipl. Erwachsenenbildnerin, Mediatorin; Gründerin der Initiative „Frauen miteinander“ in Absdorf, LIMA Trainerin
  • Integrationsbotschafter, ehrenamtliche Persönlichkeiten mit Engagement Vorurteile abzubauen und Motivation zu schaffen. Eine Initiative des Österreichischen Integrationsfonds

 

 

Termine:

 

24.04.2017: Gaweinstal, Gasthaus Fam. Klapka, Hauptplatz 29, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Gaweinstal

download Veranstaltungsflyer

 

09.05.2017: Unterolberndorf, Kulturhaus, Kirchengasse 6, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Gemeinde Kreuttal

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.

Vortragsabend B2:

Yes YOU can! getippt auf Schreibmaschine

ABC der Integration - Erfahrungen anhand gelungener Projekte

„Wir haben uns der Integration und Unterstützung von Flüchtlingen verschrieben, weil Helfen menschlich ist.“ (Netzwerk Michelhausen)

 

Was bedeutet Integration und was braucht es, damit sie gelingt? Sie erfahren wie Sie erfolgreiche Projekte realisieren können und wie Sie Integration als Einzelperson, Gemeinde oder Institution fördern können. Was sind die Gründe, warum Projekte nicht gelingen?

 

Ziel ist es, Faktoren an praktischen Beispielen und jahrelangen Erfahrungen zu verorten, die das gesellschaftliche Zusammenleben erleichtern.

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Mag.a Dudu Kücükgöl, Wirtschaftspädagogin, Sprecherin der Muslimischen Jugend Österreich (MJÖ), seit 15 Jahren mit der Integration von Musliminnen und Muslimen in Österreich beschäftigt
  • Ingeborg Gredler, Jeaux Dramatiques (theatrale Methoden), Dipl. Erwachsenenbildnerin, Mediatorin; Gründerin der Initiative „Frauen miteinander“ in Absdorf, LIMA Trainerin
  • Valentina Friewald, Netzwerk Michelhausen füreinander miteinander
  • Integrationsbotschafter, ehrenamtliche Persönlichkeiten mit Engagement Vorurteile abzubauen und Motivation zu schaffen. Eine Initiative des Österreichischen Integrationsfonds

 

 

Termine:

 

xx.xx.2017: Musterdorf im Weinviertel, Hauptstraße 1, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Musterdorf

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.

Vortragsabend B3:

Flaggen zahlreicher Nationen

Gemeinsame Werte, verschiedene Kulturen. Kann man Werte lernen?

Wer mit anderen in Dialog treten will, muss seinen eigenen Standpunkt gut kennen.

 

Jede Gesellschaft funktioniert nach bestimmten Wertvorstellungen und Normen. Bei uns haben Werte wie Meinungs- und Religionsfreiheit, Bildung, freier Zugang zum Gesundheitssystem, Gleichberechtigung der Frau, Gewaltfreiheit in der Kindererziehung u.a. einen hohen Stellenwert. Sie geben Orientierung, wie gutes Zusammenleben funktionieren kann und konkretisieren sich in der Kultur.


Wir setzen uns mit verschiedenen Kulturen auseinander und gehen der Frage nach, was und wie Menschen voneinander lernen können.

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Dr. Rainald Tippow, kath. Theologe, Flüchtlingsbeauftragter der EDW, PfarrCaritas, Betreuung von Menschen mit Fluchterfahrung
  • Dr.in Katharina Novy, Soziologin und Historikerin, Trainerin, Beraterin, Moderatorin, Psychodrama-Rollenspielleiterin (ÖAGG)

 

 

Termine:

 

30.03.2017: Gaweinstal, Gasthaus Fam. Klapka, Hauptplatz 29, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Gaweinstal

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.

Vortragsabend B4:

Menschengruppe als Puzzlestein

Familien auf der Flucht - Begegnung unterschiedlicher Erziehungsformen

Wir alle wollen für unsere Familien und Kinder das Beste.

 

Im Zusammentreffen mit Menschen aus anderen Kulturkreisen bemerken wir oft, dass sich die Vorstellungen und Realitäten im Familienleben und der Kindererziehung sehr voneinander unterscheiden.

 

Um darüber mit den Betroffenen gut ins Gespräch und in den Austausch zu kommen und auch wichtige Informationen weitergeben zu können, ist es notwendig, über diese Unterschiede Bescheid zu wissen, sie zu respektieren und Wege und Worte dafür zu finden.


Eine Einführung für Helfende in das Thema.

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Brigitte Lackner MA, Studium Erwachsenenbildung/Weiterbildung (Universität Klagenfurt), Lebens- und Sozialberaterin, Verantwortliche für die Vernetzung der Elternbildung im Forum Katholischer Erwachsenenbildung Österreichs

 

 

Termine:

 

xx.xx.2017: Musterdorf im Weinviertel, Hauptstraße 1, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Musterdorf

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.


Schwerpunkt C - Kennen lernen fremder Kulturen

Vortragsabend C1:

3 aufrollende Blätter einer Farnpflanze

1 Gott - 2 Bücher - 3 Religionen

Eine Verständigung zwischen einzelnen Religionen ist nur dann gut, wenn sie sich nicht durch und durch selbstsicher geben, sondern sich immer noch für ein besseres Verstehen offen halten.

 

Judentum, Christentum und Islam berufen sich auf den gleichen Stammvater – Abraham – und haben damit geschichtlich gesehen den gleichen Gott.

 

Mit Texten aus den zwei heiligen Schriften, der Bibel und dem Koran, und den jeweils mystischen Traditionen sowie Informationen über Geschichte und Lehren der abrahamitischen Religionen wird ein tiefer Einblick in die Verwandtschaft der drei monotheistischen Religionen gegeben.

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Mag. Anton Kalkbrenner, Kath. Theologe, Bibelreferent, Erwachsenenbildner, Mitarbeit im Koordinierungsausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit; Reisebegleiter von Biblisch Reisen im Nahen Osten
  • Mag. Manfred Zeller, Kath. Theologe, Fachreferent für ‚Theologie und Religion‘ und ‚Gesellschaft und Politik‘ im Katholischen Bildungswerk Wien, Supervisor, Coach
  • Mag. Rudi Kirchgrabner, Kath. Theologe, Erwachsenenbildner
  • Corbic Kenan BA MA, Islamischer Theologe, Religionslehrer, Imam

 

 

Termine:

 

17.02.2017: Sulz im Weinviertel, Gemeindesaal Obersulz 21, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Gesunde Gemeinde - Marktgemeinde Sulz im Weinviertel

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.

Vortragsabend C2:

Blick durch orientalische Säulen

Was wissen wir über den Islam? Gemeinsamkeiten mit dem Christentum?

"Und gebt, wenn Ihr zumesst, volles Maß und wägt mit der richtigen Waage. Und geh nicht einer Sache nach, von der Du kein Wissen hast. Und schreite nicht ausgelassen auf der Erde einher."

(Koran, Sure 17)

 

Die negativen Ereignisse der jüngsten Zeit lassen in vielen Menschen ein Bild des Islam als gefährliche und kämpferische Religion entstehen. Die Zahl derer, die Angst vor dem Islam haben, oder ihm zumindest kritisch gegenüberstehen, wächst. Andererseits haben viele ihren Urlaub in islamisch geprägten Ländern, wie z.B. in der Türkei, in Ägypten und Tunesien, genossen.

 

Was ist nun der Islam? Welche Lehre, welche Grundsätze zeichnen ihn aus? Widersprechen diese unserem christlichen Weltbild? Gibt es eine gemeinsame Basis?

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • MMag. Alexander Kraljic, Generalsekretär Arbeitsgemeinschaft der Gemeinden aus Afrika und Asien (ARGE AAG), Studium der Katholischen Theologie und Orientalistik an der Universität Wien
  • Pfr. Martin Rupprecht, Kath. Theologe, Pfarrer, Gründer der Kontaktstelle für christlich-islamische Begegnung in der Erzdiözese Wien
  • Dr. Elmar Kuhn, Generalsekretär CSI und Projektleiter Konzeptentwicklung für den Dialog der Religionen und Kulturen der Erzdiözese Wien
  • Mag. Rudi Kirchgrabner, Kath. Theologe, Erwachsenenbildner
  • Corbic Kenan BA MA, Islamischer Theologe, Religionslehrer, Imam

 

 

Termine:

 

24.04.2017: Pfarrzentrum Großkrut, Schulstraße 6, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Pfarre Großkrut

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.

Vortragsabend C3:

Regenbogen

Barmherzigkeit und Gewalt aus islamischer Sicht

"Und Allah lädt ein zum Haus des Friedens und leitet, wen Er will, zu einem geraden Weg."

(Koran, Sure 10:25)


Fast alle Suren beginnen mit "Im Namen Gottes, des Allbarmherzigen". In der öffentlichen Wahrnehmung wird oft mit dem Islam religiös motivierte Gewalt verbunden. Und tatsächlich versuchen extremistische Kräfte ihr barbarisches Vorgehen mit dem Koran zu legitimieren. Für die Mehrheit der Muslime stellt das eine Missinterpretation des Korans und eine Verachtung der Barmherzigkeit als zentrale Botschaft des Islams dar.


Muslime sind gefordert neue theologische Wege und Ansätze zu entwickeln. Daraus ergibt sich eine gesellschaftliche Herausforderung für das friedliche Zusammenleben hierzulande.

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Mag. Khalid El Abdaoui, Islam. Theologe, Mitglied des Instituts für Islamische Studien (Uni Wien) 
  • Corbic Kenan BA MA, Islamischer Theologe, Religionslehrer, Imam

 

 

Termine:

 

xx.xx.2017: Musterdorf im Weinviertel, Hauptstraße 1, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Musterdorf

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.

Vortragsabend C4:

junge Frau mit türkisem Kopftuch

Die Frau im Islam - jenseits von Kopftuch und Harem

Die Frau erlebte durch die Geburtsstunde des Islam auf der arabischen Halbinsel eine Aufwertung in ihrem Selbstverständnis. Würde soll von nun an allen Menschen inne liegen, allein deshalb, weil sie Menschen sind.

 

Der Islam brachte vor allem für die Frau eine gesellschaftliche Befreiung, was allerdings in der Gegenwart als kaum nachvollziehbar erscheint. Studien der UNESCO verdeutlichen die miserable Lage der muslimischen Frau in Bezug auf Bildung sowie Teilhabe und Mitgestaltung in Gesellschaft und Politik. Folglich steht vor allem im europäisch-pluralen Kontext der Zweifel im Raum.


Einführung in die Grundlagen der Frauenrechte im Islam. Themen, wie Zwangsehe, Vollverschleierung, ...? Perspektiven, Erwartungen und Hoffnungen der muslimischen Frau?

hier findest Du mehr Informationen
Logo Katholisches Bildungswerk

Fachliche Entwicklung und Umsetzungsbegleitung: Katholisches Bildungswerk Wien

 

Vortragende:

 

  • Mag. Khalid El Abdaoui, Islam. Theologe, Mitglied des Instituts für Islamische Studien (Uni Wien) 
  • Mag.a Ranja Ebrahim, Islam. Theologin, Univ.Ass. Institut für Islamische Studien
  • Mag.a Dudu Kücükgöl, Wirtschaftspädagogin, Sprecherin der Muslimischen Jugend Österreich (MJÖ), seit 15 Jahren mit der Integration von Musliminnen und Muslimen in Österreich beschäftigt
  • Dr.in Katharina Novy, Soziologin und Historikerin, Trainerin, Beraterin, Moderatorin, Psychodrama-Rollenspielleiterin (ÖAGG)

 

 

Termine:

 

xx.xx.2017: Musterdorf im Weinviertel, Hauptstraße 1, Beginn: 19.00 Uhr

Lokaler Veranstalter: Marktgemeinde Musterdorf

download Veranstaltungsflyer

 

Willst Du als lokaler Veranstalter für einen (weiteren) Termin auftreten?

Melde Dich bitte bei Deiner Gemeinde bzw. im LEADER Büro Weinviertel Ost.